Mitmachen und in den Ferien trainieren - 6. bis 8. September: Fußball-Feriencamp, zur Anmeldung ...

Zum "Kindersprint" kommen 250 Kinder in die SGH-Sporthalle

SGH kooperiert bei Wettkampf für Grundschüler mit den Ausrichtern von Laurenz Sports und Barmer

Weinheim. Eiskalt war es am Sonntagmorgen in der Sporthalle der SG Hohensachsen. Doch den Erstklässlern, die als erste an den Start gingen, machte das nichts aus. Viel zu groß war die Aufregung, wer beim „Barmer Kindersprint“-Finale wohl die schnellste Zeit schaffen würde.

258 Kinder aus fünf Weinheimer Grundschulen zeigten, was in ihnen steckt. Am schnellsten flitzte am Ende Leonard Scheibitz aus der 4. Klasse der Pestalozzischule durch den Laufparcours. Er brauchte dafür nur 5,27 Sekunden.

Mithilfe von Lichtschranken ließen sich beim computergestützten Laufparcours Reaktion, Antrittsgeschwindigkeit, Wendigkeit und Sprintvermögen messen. Beim Stadt-Finale gab es erneut nach jedem Durchgang einen Laufbon mit der persönlichen Zeit. „Es geht um den individuellen Erfolg jedes einzelnen Schülers. Der direkt messbare Fortschritt spornt an und führt zu weiteren Leistungsverbesserungen in den Teil- und Gesamtzeiten“, sagt Markus Laurenz von Laurenz Sports. „Die Freude an der Bewegung ist beim Kindersprint das Wichtigste. Kinder, die wir motivieren, regelmäßig aktiv zu sein, tun langfristig etwas für ihre körperliche und seelische Gesundheit“, betonte Andreas Töpfl von der BARMER in Weinheim. Die Kasse ist Partner von Laurenz Sports und Namensgeber des „Barmer Kindersprint“. Die Läufe in Weinheim wurden zusätzlich von der Geiß’schen Apotheke unterstützt.

Quelle: WNOZ vom 28.02.2018

Kindersprint 20180215 1

Kindersprint 20180215 2

Kindersprint 20180215 3

 

 

 

 

Drucken