Weihnachtsfeier einmal anders

Heiko Stilgenbauer ist neuer Jugendleiter

Es duftet nach Kartoffelsuppe und Kinderpunsch am Sportplatz der SG Hohensachsen, im Hintergrund ertönte der Weihnachtsklassiker „Do They Know It’s Christmas".

Gut 100 Gäste, darunter Trainer, Abteilungsleiter und sonstige Vereinsmitglieder sind am Sonntag der Einladung zur gemeinsamen Weihnachtsfeier gefolgt und erfreuen sich bei durchwachsenem Wetter an der heißen Kost. Für die Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren gibt es sogar ein alkoholfreies Getränk und ein Essen umsonst.

„Wir wollen an diesem Tag einfach als Verein etwas zusammen machen. Jeder soll hier Spaß haben“, sagt Heiko Stilgenbauer. Er stellt sich heute der Wahl zum Jugendleiter, die auf der Feier abgehalten wird. Jedes Kind und jeder Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren darf bei der ordentlichen Wahl teilnehmen.

Um 15 Uhr ertönt eine laute Glocke: Der Vorsitzende Hendrik Lund trommelt alle Wahlberechtigten zusammen. Manche Kinder unterbrechen sogar das Kicken auf dem Sportplatz, immerhin ist es für viele die erste Wahl ihres Lebens. „Fast die Hälfte aller 1250 Mitglieder des Vereins sind unter 18“, betont Lund und erläutert vor diesem Hintergrund die wichtigen Aufgaben, die auf den Jugendleiter zukommen: „Er ist das Bindeglied zwischen Vorstand und Jugend“.

Stilgenbauer stellt sich als Einziger zur Wahl und wird prompt per Handvotum einstimmig von den jungen Wählern in das Amt des Jugendleiters erhoben. Der 31-Jährige ist seit sieben Jahren im Verein tätig. „Ich möchte vor allem eigene Ideen einbringen und erreichen, dass der Verein noch familiärer wird“, erklärt Stilgenbauer und verweist auf sein künftiges Engagement bei Sommerfest, Kerwe und Jugendfreizeit. Auch sollen die Kinder lernen, was es heißt, selbst Verantwortung zu übernehmen: „Ich will die Kinder und Jugendlichen für soziale Projekte animieren, etwa Kuchen backen für den guten Zweck.“

Nach der Wahl dürfen sich die Jüngsten dann erst einmal selbst über etwas Süßes freuen. Denn selbstverständlich darf bei einer Weihnachtsfeier der Besuch des Weihnachtsmannes nicht fehlen; und der hat reichlich Schokolade im Gepäck. toe

Quelle: WNOZ vom 19.12.2019

Jugendleiter 20191215 151224

Jugendleiter 20191215 151925

Jugendleiter 20191215 151152

Jugendleiter 20191215 151637

Drucken