images/background-header.gif

Arena Cup in Heidelberg

Verfasst von Monika Bohlien-Böhler am .

Ein großes internationales Teilnehmerfeld aus sieben europäischen Ländern unterstrich die Bedeutung des in Heidelberg stattfindenden Arena Cups. Aktive aus 49 Vereinen kamen, neben Deutschland, aus Frankreich, der Schweiz, Luxemburg, Österreich, Griechenland und sogar aus Zypern. Der Olympiastützpunkt in Heidelberg war mit knapp 3800 Starts am Rande seiner Kapazitäten angelangt. Inmitten dieses illustren Teilnehmerfeldes schwamm für die Sportgemeinde Hohensachsen der elfjährige Yannick Saenger. Es war sein erster wirklich großer Wettkampf auf der kräftezehrenden 50m Bahn.

Sieben Wettkämpfe hatte er zu absolvieren und konnte dabei jeweils neue persönliche Bestmarken setzten.

Am erfreulichsten schnitt er über seine Paradestrecke Rücken ab. Über 100m landete er in seinem Jahrgang 2001 in 1:26,1min auf einem tollen zehnten Platz, bei 200m Rücken wurde es Rang siebzehn in 3:08,0min. Über 200m Lagen blieb die Uhr bei 3:10,0min stehen und es reichte zu Platz sechzehn. Bei den 400m Freistil geht es vor allem darum die Kräfte gut einzuteilen und da tastete sich Yannick vorsichtig an seine Grenzen heran. Die kurzen 50m Strecken wurden nur in der offenen Wertung absolviert und endeten bei 34,9sec (50m Freistil) und 40,3sec (50m Rücken). Die 100m Freistil hätte er etwas spritziger schwimmen dürfen. Alles in Allem ein gelungener Wettkampf für den jungen Schwimmer aus Hohensachsen.

Drucken