D-Jugend der SG Hohensachsen zu Besuch im Schwarzwald

Die D-Junioren der SG Hohensachsen verbringen erfolgreiches und abwechslungsreiches Fußball-Wochenende im Schwarzwald.

Am vergangenen Freitag bezog die Mannschaft ihr Quartier im Sportchalet von Bad Dürrheim. Von dort aus ging es am frühen Samstagmorgen zum Lerchenbühl-Cup des SV Lauffen. Das erste Spiel gegen den Gastgeber Deißlingen-Lauffen gewannen die Grünhosen mit 2:0. Im zweiten Spiel schlug die Mannschaft den späteren Turniersieger TV Wehingen mit 1:0. Im Halbfinale unterlag die SGH dem SV Herrenzimmern im Neunmeterschießen mit 1:3. In der zwölfminütigen Spielzeit zuvor konnte keine der beiden Mannschaften einen Treffer erzielen. So kam es im Spiel um Platz 3 zur Begegnung gegen die zweite Mannschaft von Deißlingen-Lauffen, welches mit 1:0 gewonnen wurde. Ohne einen einzigen Gegentreffer aus dem Spiel heraus sicherte sich die SGH einen guten dritten Platz.


Nach dem Mittagessen auf dem Sportgelände stand für die Bergsträßer am Nachmittag mal kein Fußball auf dem Programm. Beim gemeinsamen Bowling in Villingen-Schwenningen wurden von den Jungs zahlreiche Pins umgehauen. Am Abend traf man ich zum Abendessen im Vereinsheim des FC Bad Dürrheim. Zuvor verlor der Verbandsligist sein Saisoneröffnungsspiel gegen die zweite Mannschaft von Astoria Walldorf mit 1:2.


Am Sonntag wurde ein Freundschaftsspiel gegen den FC Dauchingen vereinbart. Diese Partie wurde aufgrund des gesperrten Rasenplatzes auf den Sportplatz des FC Weilersbach verlegt. Das Spiel entschied die SGH mit 4:0 für sich und blieb somit das komplette Wochenende ohne Gegentor. Nach dem anschließenden Mittagessen in einer Pizzeria trat die Mannschaft die Heimreise an.


Der Ausflug wurde von den beiden Trainern Rafal Ziemlicki und Tobias Kuhn organisiert und durch die Eltern als Fahrer und Betreuer unterstützt. Alle Beteiligten waren mit dem Wochenende sehr zufrieden und planen schon die nächste Reise. Im nächsten Jahr wollen die Trainer über ein internationales Turnier einen längeren Saisonabschluss an der Costa Brava organisieren.

Bericht von Tobias Kuhn 

 

Drucken