SGH Fussballer gewinnen das Derby der etwas anderen Art

SGH-Fußballer dominieren diesmal die Handballer des TVG Großsachsen.


Es hat sich in den vergangenen Jahren fast zu einer kleinen Tradition entwickelt. Im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die neue Saison treffen sich die benachbarten A-Klassen-Fußballer der SG Hohensachsen und die Drittliga-Handballer des TVG Großsachsen zu einem Fußball-Freundschaftsspiel. Am Dienstagabend war es auf dem Sportplatz der SGH wieder so weit. In der bekannt freundschaftlichen Atmosphäre standen vor allem der Spaß und die Abwechslung im Vorbereitungsalltag im Vordergrund.


Nachdem die Hohensachsener Fußballer im vergangenen Jahr an gleicher Stelle gegen die „sportartfremden“ TVG-Handballer noch mit 3:6 das Nachsehen hatten, drehten die „Profis“ diesmal den Spieß wieder um. Die SGH setzte sich unter ihrem neuen Trainer Olaf Preuß deutlich mit 8:0 (4:0) durch. Nach einem Eigentor der Handballer von Trainer Stefan Pohl (12.) sorgten zweimal Andreas Dubil (16. und 38.) sowie Juan Cisneros (18.) für den 4:0-Pausenstand. In der zweiten Halbzeit erhöhte Maria Ewald, die normalerweise bei den Hohensachsener Frauen spielt, die Saison-Vorbereitung aber zusammen mit den SGH-Männern absolviert, auf 5:0 (64.).


Der aus der A-Jugend in die Aktivität gekommene Daniel Hofbauer (81. und 85.) sowie nochmals Dubil (90.) legten in der Schlussphase noch zum 8:0 nach. Das Ergebnis lieferte indes keinerlei Rückschlüsse auf das Abschneiden beider Mannschaften in der anstehenden Saison. „Wir haben untereinander einfach ein sehr gutes Verhältnis, freuen uns immer wieder auf diesen Vergleich und möchten ihn gerne wiederholen“, sagte SGH-Spielausschussvorsitzender Steffen Janke. „Und wir wollen die TVG-Handballer in der neuen Saison auch wieder als Fans unterstützen.“

Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 20.07.2017

b_800_0_0_10_images_Fussball_Aktivitaet_Zeitung_Bilder_2.jpg

Drucken