1. Mannschaft verliert das "6 Punktespiel"

 

 

Hohensachsen/Heddesheim. „Es hat nicht sollen sein“: So kommentierte Hohensachsens Spielausschussvorsitzender Steffen Janke das gestrige Derby in der Fußball-Kreisklasse A gegen die SG Hemsbach II, das die gastgebenden Hohensachsener etwas unglücklich verloren. Das Spiel endete mit 1:2 (1:1) und war durchweg eine Partie auf Augenhöhe. Für die Hemsbacher war es ein besonderer Befreiungsschlag nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge.

Die erste große Chance des Spiels hatten die Hausherren, Dominik Sättele traf aber nach einem schönen Angriff nur die Latte (33.). Nur drei Minuten später machte es Issara Sangsila für die Gäste besser und erzielte in der 36. Minute die Führung. Hohensachsen schlug schnell zurück – nach einer Ecke von Sättele köpfte Imanuel Jesse zum verdienten 1:1-Ausgleich ein, mit dem es auch in die Pause ging (39.).

Nach dem Wiederanpfiff war Hohensachsen zwar leicht feldüberlegen, das Siegtor sollte jedoch auf der anderen Seite fallen. Der Hemsbacher Florian Schuster war der Torschütze des „goldenen Treffers“ (81.), mit dem die Gäste ihre Krise fürs Erste einmal beendeten. SG Hohensachsen: Keßler; Märten, Knäblein (85. Weigert), T. Kuhn, I. Jesse, Hofbauer (73. Ott), Sättele, T. Hans, Haufe (65. R. Ziemlicki), Cisneros, Hoffmann (85. Dubil). SG Hemsbach II: Bauer; Hoppe, Ehret, Asmar, Sever (83. Knuth), Fatty (66. Stumpf), F. Schuster, I. Sangsila (87. Crisafulli), Mora, S. Schuster, Sonntag. Tore: 0:1 I. Sangsila (36.), 1:1 I. Jesse (39.), 1:2 F. Schuster (81.).

Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 27.11.2017

 

Drucken