Die Überraschung des Spieltages

 
Hohensachsen sorgt für Überraschung 
 

Ladenburg. Das waren drei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt: Die SG Hohensachsen holte am Sonntag in der Fußball-Kreisklasse A bei der LSV Ladenburg einen Auswärtssieg und sorgte damit für eine große Überraschung. Die Gäste spielten beim 2:1-(1:0)-Erfolg von Anfang an sehr diszipliniert und ließen nicht viel zu. Die eigenen Nadelstiche hingegen waren erfolgreich. So beschenkte sich Geburtstagskind Juan Felipe Cisneros selbst und köpfte das 1:0 aus Sicht der Gäste (11.). In der ersten Halbzeit gab es noch eine weitere Möglichkeit für Christoph Hans, der unschön von LSV-Torwart Alslewani von den Beinen geholt wurde.

Nach dem Wiederanpfiff waren die Hohensachsener endlich einmal hellwach. Dominik Sättele ließ Alslewani im Eins-gegen-Eins keine Chance und erzielte das 0:2 (53.). Ladenburg kam lediglich noch zum Anschlusstreffer durch Tan (60.). In der Folge wurde es hektisch und hart. Tobias Adam wurde am härtesten angegangen und musste nach zwei Platzwunden vom Feld. Schließlich sah Alslewani nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Aber alle Härte nutzte nichts, Hohensachsen ging als verdienter Sieger vom Platz. NB SG Hohensachsen: Morelli; Knäblein (72. Siegmund), Kuhn, Cisneros, Ziemlicki, I. Jesse, Sättele, Adam (88. Hofbauer), T. Hans, Hauke, C. Hans (36. Weigert). Tore: 0:1 Cisneros (11.), 0:2 Sättele (53.), 1:2 Tan (60.). Bes. Vorkommnisse: Gelb-rote Karte für Alslewani (81., LSV).

Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 30.04.2018

Drucken