Big Points im Kampf um den Klassenerhalt

 
Peter Kippenhahn sorgt für Spannung im Abstiegskampf 

Viernheim. Ein Sieg wie eine Erlösung: Seit September 2018 wartete die SG Hohensachsen auf den zweiten Saisonsieg in der Fußball-Kreisklasse A. Am Sonntag war es endlich so weit. Die SGH schlug wie bereits in der Hinrunde den TSV Amicitia Viernheim II. Das Spiel endete 3:1 (1:0) für die Gäste.

Ein Sonderlob des SGH-Spielausschussvorsitzenden Steffen Janke erhielt nach Abpfiff Doppeltorschütze Peter Kippenhahn, ein Hohensachsener Eigengewächs. „Er hat ein richtig gutes Spiel gemacht und bringt auch schon die vergangenen Wochen immer gute Leistungen.“ Durch den Sieg kletterte die SGH drei Plätze nach oben auf den 11. Tabellenplatz. Die Viernheimer stecken nun wiederum selbst mitten im Abstiegskampf.

Hohensachsen ging mutig ins Spiel und steigerte sich kontinuierlich. In der 35. Minute vollendete Kippenhahn einen schönen Spielzug der Gäste zur Führung. Mit dem knappen Vorsprung ging es in die Pause. Viernheim kam mit viel Wut aus der Kabine, und Dennis Bellan glich die Partie zwischenzeitlich aus. Daniel Hofbauer traf in der 76. Minute, als der SGH das Spiel aus den Händen zu gleiten drohte, zum 1:2. Kippenhahns Treffer kurz vor dem Abpfiff ließ dann keine Zweifel mehr an den lang ersehnten drei Punkten, die für die Hohensachsener im Tabellenkeller sehr wichtig sein können. NB
SG Hohensachsen: 
Morelli; Knäblein (76. Fisch), Kuhn, Ziemlicki, Jesse, Adam, Kippenhahn, T. Hans, Höck (76. Jänicke Permayer), Rizzo (60. Hofbauer), Bickel.
Tore: 0:1 Kippenhahn (35.), 1:1 Bellan (50.), 1:2 Hofbauer (76.), 1:3 Kippenhahn (90.).

Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 08.04.2019

b_800_0_0_10_images_Fussball_Aktivitaet_2018Mannschaft_Teambild.jpg

Drucken