Erklärung der Hygienerichtlinien
im Video

YT button3

              

 

+++ In vielen Bereichen der Sportgemeinde Hohensachsen wurde aufgrund der Lockerungen entsprechend
der aktuellen Landesverordnung 
der Übungs- und Trainingsbetrieb ausgebaut.
Es gibt allerdings weiterhin Beschränkungen.

Wendet Euch bei Fragen zu den passenden Trainingsmöglichkeiten bitte an die Abteilungsleitungen. +++

 

Erfolgreicher Heimspielauftakt der 1. Herrenmannschaft

 

Cisneros’ spätes Tor lässt SGH jubeln
 
Die SG Hohensachsen hat beim spannenden Duell in der Fußball-Kreisklasse A II bis zum Schluss die Nerven behalten und im letzten Moment noch den 2:1-(0:0)-Sieg gegen den TSV Amicita Viernheim II gesichert. In der ersten Halbzeit lief noch nichts nach Plan. Die Gastgeber traten bei ihrem ersten Heimspiel der Saison nervös auf.

„Wir hatten uns viel vorgenommen, aber viel hat nicht geklappt“, sagte SGH-Pressewart Steffen Janke. Vor allem das Spiel nach vorne bereitete gegen feldüberlegene Gegner Probleme. Nach der Pause spielte die SGH wie ausgewechselt: Robin Halbedel vergab die erste Chance zur Führung (50.). Nur drei Minuten später tat es ihm Imanuel Jesse gleich. Sascha Harbarths Versuch blieb ebenfalls erfolglos (56.). Doch kurz darauf erreichte ein Pass von Gianluca Rizzo den freistehenden Halbedel, der wiederum bediente Jesse und der traf in seinem zweiten Versuch zum verdienten 1:0 (62.).
Nach einem Einwurf der Gäste war die Defensive der SGH kurz nicht wach. Dies nutzte Serhat Taflan eiskalt zum 1:1 aus (76.). Doch die Gastgeber behielten die Nerven: Nach Harbarths Ecke ließ Juan Cisneros seine Mannschaft jubeln (90.). toe
SG Hohensachsen:
Morelli; Kuhn, Hans, Ziemlicki (84. Lesny), Jesse, Rizzo, Harbarth, Gonzales (59. Dausend), Halbedel (67. Bilgili), Cisneros, Kriedieh.
Tore: 1:0 Jesse (62.), 1:1 Taflan (76.), 2:1 Cisneros (90.).
 
 
 
Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 14.09.2020

 

Drucken