Erfolgreicher Auftakt in die neue Saison

 

Fußball: SG Hohensachsen siegt trotz frühem Rückstand noch mit 5:3 gegen den SC Käfertal
 
Ein Auftakt nach Maß zum Saisonstart
 
Hohensachsen. Furioser Saisonauftakt für die Fußballer der SG Hohensachsen: Der A-Ligist drehte gegen den Titelaspiranten SC Käfertal einen 0:2-Rückstand in einen verdienten 5:3-Erfolg. Mit fußballerisch wilden, ersten 50 Minuten nahm das Team von Spielertrainer Sascha Harbarth den Schwung aus der sensationellen Pokalrunde mit und feierte einen Einstand nach Maß – trotz personeller Sorgen.
Das Spiel startete für die SG denkbar ungünstig. Noch vor Anpfiff rückten Martin Günther und Hamed Kriedieh für die verletzten Patrick Streb und Miguel Gonzales in die erste Elf. Auch im Spiel sollte es zunächst nicht gut laufen: Die hochgehandelten Gäste aus Käfertal erwischten die SG mit zwei Standardtoren eiskalt. Nach einer Viertelstunde drehten die Hausherren auf. Ein schöner Spielzug mit flacher Hereingabe führte zum Anschlusstreffer durch Muhammed Corumlu. Dann brachen in der SG-Offensive alle Dämme. Günther besorgte den Ausgleich, Jesse, Lewandowski und Corumlu legten nach. ksm
SG Hohensachsen: Dausend; Günther (68. Biliktü), Hans, Ziemlicki, Jesse, Hauke, Kippenhan, Kriedieh, Corumlu (86. Bilgili), Lewandowski, Harbarth.
Tore: 0:1 Böhm (4.), 0:2 Hans (14., Eigentor), 1:2 Corumlu (20.), 2:2 Günther (24.), 3:2 Jesse (33.), 4:2 Lewandowski (45.), 5:2 Corumlu (50.), 5:3 Sutter (53.).
 
Bericht aus den Weinheimer Nachrichten vom 23.08.2021

 

Drucken