Ski Opening 2019 Die SGH eröffnet die Ski-Saison im Pitztal mit Wincent Weiss, mehr Informationen ...

Archiv Fußball

Rückblick Saisonvorbereitung und erste Spieltage

 

DSCF3257neuTS
 Rückblick Saisonvorbereitung und erste Spieltage
 
Wie in den meisten Amateur-Vereinen startete die Vorbereitung auf die Saison, die unter dem Zeichen des Klassenerhalts steht, nicht optimal. In der Presse wurde sogar der Begriff „Mission Impossible“ verwendet. Unser Coach Frank Schüssler konnte in dieser Zeit nicht auf den ganzen Kader zurückgreifen. Dies war dem Umstand der Sommer-Urlaubszeit geschuldet. Die Testspiele fielen dementsprechend auch eher durchwachsen aus. Trotzdem konnte sich unser Team durch die Vorbereitungsspiele und Trainingseinheiten, die sehr abwechslungsreich gestaltet wurden, einspielen, finden und neue Inhalte erarbeiten. Am Ende der Vorbereitung stand die Pokalbegegnung gegen einen der Aufstiegsfavoriten der Kreisliga Mannheim an, in der es gegen Fortuna Edingen-Neckarhausen eine herbe Niederlage hagelte. Diese Schlappe befeuerte die öffentliche Wahrnehmung unserer Mannschaft, krasser Außenseiter und Abstiegskandidat Nr. 1 zu sein.
 
Offensichtlich war diese Niederlage jedoch ein Weckruf für das Team, auch fand Coach Schüssler die richtigen Worte in der Kabine, denn am darauf folgenden Sonntag im ersten Punktspiel trotzten wir Phoenix Mannheim ein 2:2 ab, denen man einen 5:0 Heimsieg im Sportkurier Mannheim prognostiziert hatte. Darauf folgte eine unglückliche Niederlage zu Hause gegen LSV Ladenburg 2, die keines Wegs die bessere Mannschaft waren. Am 3. Spieltag gegen Fortuna Heddesheim waren wir chancenlos. Unser folgendes Heimspiel gegen TSV Amicitia Viernheim 2 endete 2:2. Der nächste Spieltag sollte ein Historischer werden. Wir holten unseren ersten Sieg in der A-Klasse. 2:0 hieß es nach 90 Minuten für uns in Schönau. Dieser Sieg war sehr, sehr wichtig und konnte dann auch auf unserer Kerwe gebührend gefeiert werden. Das darauf folgende Heimspiel verloren wir leider etwas unglücklich mit 2:4 gegen Ilvesheim. Dem Spielverlauf nach wäre deutlich mehr drin gewesen. Das nächste Spiel sollte den 2. Sieg für uns bedeuten. 0:1 gewannen wir die Partie gegen SG Mannheim, in der wir turbulente Schlussminuten zu überstehen hatten. Gegen Türkspor Mannheim erwischten wir einen rabenschwarzen Tag und verloren deutlich. Der Stachel dieser Niederlage saß tief. Vielleicht kam sie aber zum rechten Zeitpunkt. Abermals fand Frank Schüssler, in der Vorbereitung auf das nächste Spiel zu Hause gegen FV Ladenburg 2, die richtigen Worte. Wir mussten eine Reaktion zeigen und diese kam. Mit 3:1 gingen wir als verdienter Sieger vom Platz und feierten unseren 3. Saisonsieg. In dieser Begegnung haben wir gezeigt, dass wir ein Team sind und zusammenhalten. Am 10. Spieltag erspielten wir uns ein 1:1 bei der SpVgg Sandhofen 2. Leider gaben wir in der zweiten Halbzeit den Sieg noch aus der Hand.
 
Nach 10 Spieltagen belegt die 1. Mannschaft der SG Hohensachsen mit 3 Siegen, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen Tabellenplatz 8 - ein Ergebnis, dass uns die wenigsten vor der Saison zugetraut hätten. Neben der aktuellen Tabellensituation ist jedoch besonders die Entwicklung der Mannschaft erfreulich. Sowohl kämpferisch, läuferisch als auch spielerisch haben wir einen großen Schritt nach Vorne gemacht. Wenn jeder 100% gibt, ist die „Mission Impossible“ vielleicht doch möglich.
Unser Teamgefüge wird auch durch Treffen nach dem Training (mindestens einmal in der Woche) in der Sachsenstube von Matthias Stredak gestärkt. Dieser zaubert jede Woche etwas Besonderes für uns auf die Teller. Aber nicht nur als Koch tritt unser Vereinswirt in Erscheinung.  Er sponserte unsere Aufwärmshirts und ist, wann immer es ihm möglich ist, bei unseren Spielen dabei. Auch von anderen Personen wurde und wird die Mannschaft hervorragend unterstützt. Die Seiberling-Brüder Sven und Frank des Teppichbodencenter Weinheims sponserten uns einen neuen Satz Trikots. Aber damit nicht genug: Sven Seiberling unterstützt uns noch als Platzkassier bei den Heimspielen und als Fotograf und Fan. Zudem möchten wir auch seine Frau Bettina an dieser Stelle erwähnen, da sie bei jedem Heimspiel für das leibliche Wohl der Zuschauer in Form unseres Vereinsverkaufs sorgt. In unseren Spielausschüssen Steffen Janke und Stefan Federmann erfahren wir jede erdenkliche Unterstützung, Material oder sonstige Anliegen betreffend. An dieser Stelle möchte sich die ganze Mannschaft bei euch allen bedanken! Auch bei denjenigen, die hier keine Erwähnung gefunden haben und uns in irgendeiner Weise unterstützen, möchten wir uns herzlich bedanken – vor allem auch bei unseren Zuschauern und ihrem Zuspruch – Woche für Woche! Danke!
 
Eure 1. Mannschaft

Drucken