Bezirks-Vizemeister! Ungefährdeter 25:11 (11:5) Sieg der wC1 zum Saisonabschluss

 

 

Saase wc1 VizeBezirksmeister

Bezirks-Vizemeister!

Ungefährdeter 25:11 (11:5) Sieg der wC1 zum Saisonabschluss

Die wC1 der MSG HeLeuSaase zeigte sich am Sonntagnachmittag unbeeindruckt von der Niederlage am vorangegangenen Wochenende bei der ASG TSV Rot/TSVG Malsch. Leider bedeutete diese den Verlust des Meistertitels im neu gegründeten Bezirk Nord 1.

Gegen die Gäste der JSG St. Leon/Reilingen hatten sich die Mädels der MSG einiges vorgenommen, zeigten sie doch im Hinspiel trotz eines ungefährdeten Sieges die schlechteste Saisonleistung. Ohne die verletzten Hannah Müller und Marta Lo Piccolo, sowie den abwesenden Spielerinnen Christin Walter und Jael Sauder gingen die Saasemerinnen mit der Unterstützung von vier Spielerinnen der wC2 an den Start. Die ersten 10 Minuten waren noch etwas zerfahren und die Gäste konnten noch gut mithalten. Danach aber fanden die Mädels der MSG zu ihrem Spiel, die Abwehr stand und im Angriff wurde schön kombiniert. Mit 11:5 ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt legten die Saasemerinnen nochmals eine Schippe drauf und verwerteten auch einige Gegenstöße. Auch die Mädels aus der wC2 wurden nun selbstbewusster und fanden immer besser ins Spiel. Das Spiel endete mit einem deutlichen 25:11 Erfolg für die MSG. Nur eine bessere Wurfausbeute verhinderte einen noch höheren Sieg.

Die wC1 verabschiedet sich als Bezirks-Vizemeister aus der C-Jugend und freut sich auf die neuen Herausforderungen in der B-Jugend. Mit der mit großem Abstand besten Abwehr im Bezirk Nord 1 und dem 4. Besten Angriff können die Mädels der MSG stolz und selbstbewusst in die Qualispiele Ende April gehen. Die wC1 bedankt sich für die große Unterstützung durch die Eltern und Freunde und freut sich auf weitere tolle gemeinsame Handballmomente.

Für die MSG spielten: Charlotte Heinz und Maxim Coombe im Tor, sowie Stella Butkovic, Minou Neidlein (5), Laura Weber (1), Emma Jakob (7), Emma Krieger (1), Nives Butkovic, Antonia Schmidt (11) und Emma Straub.

Trainer: Heike Jennewein, Heiko Riedel, Jean Zimmermann (TW-Trainer)

Drucken