Heimspielniederlage gegen die JSGG TGS/TG Pforzheim 14:23 (7:8)

Heimspielniederlage gegen die JSGG TGS/TG Pforzheim 14:23 (7:8)

HG Saase wB macht es dem Favoriten lange schwerSaase wB Emma Jakob

Mit der JSG Goldstatdt TGS/TG Pforzheim gab am Sonntagnachmittag einer der Favoriten in der Badenliga seine Visitenkarte in der Sachsenhalle ab. Beim ersten Heimspiel, der noch jungen Saison, hatten sich die Saasemerinnen sehr viel vorgenommen, hatten sie sich doch im letzten Spiel gegen die HSG Walzbachtal unter Wert verkauft. Die Abwehr stand von Anfang an sehr gut gegen die körperlich starken Pforzheimerinnen. Im Angriff dauerte es etwas, bis sich die Gastgeberinnen auf die defensive Abwehrvariante der Gäste eingestellt hatten. Dementsprechend lag man nach 11 Minuten mit 1:5 zurück. Die Abwehr kam aber immer besser ins Spiel und ließ 8 Minuten keinen Gegentreffer mehr zu. Nach 19 Minuten war der Spielstand mit 6:6 wieder ausgeglichen. In die Kabinen ging es mit einem knappen 7:8.

Bis zur 35. Minute konnten die Mädels aus Saase das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Dann machte sich der große Aufwand und Kräfteverschleiß bemerkbar. Einige Unkonzentriertheiten nutzen die Goldstädterinnen gnadenlos aus und zogen mit schnellem Spiel davon. Letztendlich gewann Pforzheim das Spiel verdient, wenn auch etwas zu hoch, mit 23:14.

Mit viel Selbstbewusstsein können die Mädels der wB in ihr nächstes Heimspiel am Sonntag 01.10.2017 um 14:00 Uhr gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen in der Sachsenhalle gehen.

Für die HG spielten: Charlotte Heinz im Tor, sowie Amélie Riedel (1), Lisa Klaiber, Minou Neidlein (3), Laura Weber, Emma Jakob (4), Nives Butkovic, Antonia Schmidt (3/1), Janine Vettel, Anouk Erdrich, Hannah Müller (3) und Annika Rathai.

Trainer: Heike Jennewein, Heiko Riedel, Jean Zimmermann (TW-Trainer)

--

Drucken