Ski Opening 2018

    Ski Opening vom 7. bis 9. Dezember 2018, mehr Informationen hier ...

Das Spiel der verpassten Chancen…30 : 34 Niederlage am Bodensee

Am Samstag den 27.01.2018 trat unsere weibliche  A Jugend bei der Vertretung des

SV Allensbach an. Ein sicherlich besonderes Spiel, da allein die Anreise 4 Stunden dauerte und nur 8 Feldspielerinnen (2 Mädels erhielten erst kurzfristig die ärztliche Genehmigung, spielen zu dürfen) zur Verfügung standenNach 3 siegreichen Partien in Folge, war die interne Zielsetzung dennoch, die Serie fortzusetzen.Die Mädels aus Allensbach sind auch noch im A Jugend Bundesliga-Geschäft vertreten und haben souverän die 2. Gruppenphase erreicht.  Daher war die letzte Trainingseinheit insbesondere auf das Spiel des A Jugend Bundesligisten abgestellt.

Trotz aller Vorbereitung, verschliefen die Mädels aus Saase allerdings den Start und so stand es nach 6 Minuten Spieldauer bereits  5:1 (nur Lena Eigendorf überzeugte in dieser Spielphase) für die Heimmannschaft. Einfache Passfehler, wie Schwächen beim Torwurf und im Rückzugsverhalten  ließen nach 25 Minuten die Wahrnehmung zu, dass es an diesem Tag zu einem Debakel kommen könnte (Spielstand 15: 8). Einige gute Paraden unserer Torhüterin Johanna Meyer und starke Aktionen unserer Spielmacherin Lena Grimm sorgten dafür, dass der Vorsprung der Allensbacherinnen  zur Halbzeit  nicht weiter anwuchs.

Mit Beginn der 2. Halbzeit änderte sich der bisherige Spielfilm. Nach einer sensationellen Phase der Mädels aus Saase, nahm die Trainerin aus Allensbach in der 35 Minute eine Auszeit, da unsere Mädels innerhalb von 5 Minuten, den Abstand auf 2 Tore verkürzen konnten (18:16).Florine Sender ordnete ( mit Unterstützung von Ronja Habermaier) nun das Angriffsspiel und zeigte ihre Qualitäten als vorgezogene Abwehrspielerin. Lenja Müller und Pauline Rahn stabilisierten zeitgleich den Mittelblock, so dass Antonia Wagner im Tor einige Bälle halten konnte.

Das Spiel entwickelt sich nun zu einem offenen Schlagabtausch.  In den entscheidenden Momenten konnte Allensbach über ein effektives Kreisläuferspiel bzw. die Entscheidungskompetenz der Auswahlspielerin Kim Espinosa den Vorsprung verteidigen. Auf unserer Seite fehlte die Konzentration, wie auch das Glück (6 Pfostentreffer) um das Spiel endgültig noch zu drehen.

Am Ende stand eine vermeidbare 30:34 Niederlage bei einem sehr körperbetont -spielenden Gegner, dessen Stammpersonal dem älteren A Jugend angehört.  Nun gilt es diese Punkte am nächsten Samstag gegen den Tabellendritten aus Schutterwald zurückzuholen. Die lange Rückfahrt vom Bodensee dauert dann noch etwas länger, da die Festlichkeiten im Bus zu mehreren biologisch bedingten Pausen an Rastplätzen geführt haben. BWOL- macht Spaß !

Es spielten: Johanna Meyer (1.HZ), Antonia Wagner (2.HZ); Lena Grimm (9), Maria Sender (8/6), Ronja Habermaier (4), Florine Sender (6), Sarah Riedel (1), Lena Eigendorf (2), Lenja Müller, Pauline Rahn

TorhüterinJohannaMeyerAJugend

 

Drucken