Mitmachen und in den Ferien trainieren - 6. bis 8. September: Fußball-Feriencamp, zur Anmeldung ...

Weibliche B schlägt die HG Oftersheim/Schwetzingen souverän 34:17 (18:8)

B-Mädels der HG Saase gewinnen auswärts erneut überragend!

Mental gestärkt durch den Sieg vom letzten Wochenende gegen den Tabellenzweiten Goldstadt Pforzheim, machten sich die B-Mädels der HG Saase auf nach Schwetzingen. Die HG Oftersheim/Schwetzingen tat sich in den letzten Spielen recht schwer und so sahen die Chancen für die Saasemerinnen eigentlich nicht schlecht aus. Außerdem wollte das Team aus Saase die zwei Punkte unbedingt einfahren, um sich den 5. Tabellenplatz zu sichern.

Das erste Tor konnte Annika Rathai auf ihrem Konto verbuchen und es sollte nicht das letzte gewesen sein. Hannah Müller setze nach und bis zur 10. Minute konnte Saase einen Spielstand von 8:1 für sich verbuchen. Doch gleich drei 2-Minuten Strafen auf einmal führten dazu, dass die B Mädels nur noch zu viert auf der Platte standen. Aber Saase behielt die Nerven und ließ nicht beirren. Selbst in Unterzahl konnte z.B. Luca Müller punkten. Wie gegen Pforzheim spielte sich das Team Chancen heraus und konnte das Gegenstoßspiel immer wieder positiv abschließen. Verdienter Halbzeitstand war 18:8. Dennoch hieß es: Nerven behalten, nicht übermütig werden und weiterhin konzentriert spielen, so die Kabinenansprache des Trainerteams. Genau das wurde überragend in der zweiten Hälfte umgesetzt. Mit schönem Spiel über den Kreis oder 1:1 Aktionen der Mädels, sowie souverän gelaufenen Tempogegenstößen, konnten die Saasemerinnen immer wieder Treffer erzielen. Emma Jakob hatte wieder einen top Lauf, genauso wie Toni Schmidt, die von Außen für schöne Tore sorgen konnte. Charlie Heinz stand wie gewohnt sicher im Tor, dieses Mal unterstützt von Maxime Coombe aus der C-Jugend, die ihren Einstand in der B-Jugend Badenliga gab und durch gute Paraden ihren Beitrag zum Sieg leisten konnte. Alles in allem zeigte Saase eine klasse Teamleistung, die zu einem hochverdienten 34:17 Sieg und zu dem erhofften 5. Tabellenplatz führte. Die Trainer konnten gut durchwechseln und Spielerinnen mehr Einsatzzeiten geben, die sonst weniger zum Zug kommen. Jetzt ist erst mal zwei Wochen Pause, dann geht es am 18.02. um 16 Uhr in der Sachsenhalle gegen WSG Kraichgau-Hardt.

Für die HG spielten: Charlotte Heinz und Maxime Coombe im Tor, sowie Luca Müller (7), Laura Weber, Emma Jakob (5), Antonia Schmidt (6), Annika Rathai (4), Hannah Müller (8/2), Nives Butkovic, Janine Vettel, Anouk Erdrich (2), Amélie Riedel (2).

Trainer: Heike Jennewein, Heiko Riedel, Jean Zimmermann (TW-Trainer)

Saase wB Luca Müller copy

Drucken