Fußballcamp 2018 in den Sommerferien

6. bis 8. September: Fußball-Feriencamp, zur Anmeldung ...

Unsere Damen unterliegen im BHV Pokalendspiel den Kurpfalzbären

TSG Ketsch 2- HG Saase 39:25 (15:10)

Unsere Damen unterliegen im BHV Pokalendspiel den Kurpfalzbären

Am Mittwoch, den 30.05.2018, konnte nach doch sehr fragwürdigen Umständen bei der Planung und Umsetzung des Endspiels durch den BHV, endlich die sportliche Seite, das Heft des Handelns in die Hand nehmen.An dieser Stelle ein Kompliment an die TSG Ketsch, die als Ausrichter des Endspiels, die Organisation dieses Events vorgenommen hat. Wir hatten leider durch das Landesturnfest keine Halle zur Verfügung.Der Termin lag natürlich in der vor 4 Wochen begonnen Spiel- und Trainingspause. Dadurch war ein Teil des Teams im Urlaub. Dazu kamen noch kurzfristige Krankheitsfälle. Im Vorgriff auf die Saison 2018/2019 wurden nun bereits einige B- bzw. A Jugend Spielerinnen integriert.Mit einer sehr jungen Truppe galt es nun das Finale zu spielen. 4 Mädels feierten ihr Debüt im aktiven Bereich. Das Team aus Ketsch (7. der 3. Bundesliga) konnte mit dem vermeintlich besten Team auflaufen, da die Saison in der 3. Bundesliga erst gerade beendet wurde. Da es im Vorfeld nicht möglich war noch eine gemeinsame Trainingseinheit zu absolvieren und die eigentliche Vorbereitung erst am 12.06.2018 beginnt, galt es in erster Linie die grundlegenden Spielstärken eines Teams der 3. Bundesliga einzudämmen.Besonders das Tempospiel der Kurpfalzbären, über 2. Welle, wollte das Team aus Saase unterbinden.Mit ein wenig Spielglück (als absoluter Außenseiter) und einer sehr aktiven Abwehrarbeit konnte die 1. Spielhälfte in weiten Teilen offen gestaltet werden. Aufbauend auf einem starken Torwartspiel, gelang es dem Team im Angriff über die vorhandene Konsequenz im Rückraumspiel immer wieder den Anschluss herzustellen. Beim Stand von 6:4 für die Gastgeber, wurde dann auch die erste Auszeit von dem Trainer, Adrian Fuladdjusch, der Kurpfalzbären genommen.Beim Spielstand von 15:10 wurden die Seiten gewechselt. Eigentlich hatte damit niemand wirklich gerechnet.In der 2 .Halbzeit führten dann leichte Konzentrationsschwächen und auch ein sehr motivierter Gegner dazu, dass das Spiel eine schnelle Entscheidung gefunden hat. Beim Endergebnis von 39:25 wurde das Spiel dann abgepfiffen.Alle Feldspielerinnen konnten sich vor ca. 100 anwesenden Zuschauern in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten:

Katharina Haas, Christin Weiß; Saskia Farbig (3), Maureen Merkel (11), Lara Kalenka (1), Lenja Müller (1), Lenya Hanke (2), Florine Sender (3), Sara Riedel (1), Maria Sender (3)

Foto Endspiel

Drucken