Janina Collet nicht zu kontrollieren!

HG Saase- WSG HC Neuenbürg/ TG 88 Pforzheim   40:28 (21:11)

Am frühen Samstagabend konnte unsere weibliche A Jugend auch das 2. Heimspiel der noch jungen Badenligasaison gewinnen. Von Beginn setzen die Mädels der HG Saase den Spielplan um, und setzten die Spielerinnen der Spielgemeinschaft aus Neuenbürg und Pforzheim durch eine starke Abwehrleistung um die Abwehrchefin Lenja Müller unter Druck.Danach wurde das Umschaltspiel über die 2. Welle effizient zum Abschluss gebracht. Lara Kalenka und Ronja Habermaier  kamen dadurch immer wieder zu einfachen Toren. Das Aufbauspiel wurde immer wieder  durch abgestimmte Auftakthandlungen entwickelt. Florine Sender konnte die Mitspielerinnen immer wieder gekonnt in Szene setzen. Die Gäste zeichneten sich nach einem verhaltenen Start durch Ihre wurfgewaltige Rückraumreihe aus. Zur Halbzeit war das Spiel bereits entschieden, beim Stand von 21:11. Hannah Rinke verletzte sich nach einer tollen Angriffsaktion dann im fortlaufenden  Spiel   im Gesicht und konnte nicht mehr eingesetzt werden.

In der 2. Halbzeit litt die Abwehrarbeit  der Gastgeber unter einigen Konzentrationsmängeln.

Dadurch war das Endergebnis dann doch nicht ganz so deutlich.

Beim 40:28 Sieg überzeugte vor allen Dingen Rückraumspielrinnen Janine Collet durch unbändigen Einsatz und einen ausgeprägten Tordrang.

Es spielten: Johanna Meyer; Annalena Meyer (4), Florine Sender (3), Janina Collet  (11/3), Lara Kalenka (3), Annika Rathai (2), Maria Sender (4/1), Hannah Rinke (4), Lenja Müller, Ronja Habermaier (6), Lenya Hanke (3)

A Jugend Saase copy copy copy

Drucken