Damen 1 gewinnen gegen den Tabellenführer aus Viernheim

Katha Haas wächst in der 2. Halbzeit über sich hinaus!

HG Saase- TSV Viernheim 30:25 (12:12)

Das Spitzenspiel der Badenliga am Sonntagabend in einer vollen Sachsenhalle wurde in der 1. Halbzeit von beiden engagiert und abwehrstark begonnen.Es war eindeutig festzustellen, dass sich beide Teams gut vorbereitet hatten. Das Heimteam agierte im Angriff oft zu übermütig und zeigte in einigen Phasen nicht das gewohnt sichere Aufbauspiel. Der Tabellenführer aus Viernheim hatte mit den vorhandenen Mitteln eine enorme Effektivität. Es wurde häufig der Weg über den Kreis gesucht.Daher setze sich kein Team entscheidend ab. In kritischen Phasen übernahm Claudia Schückler häufig die Verantwortung und erzielte insgesamt 11 Tore. Leider waren die Damen aus Saase nicht immer in der Lage die Spielsituationen zu nutzen, die sich durch die Konzentration der gegenirischen Abwehr auf Maureen Merkel ergaben.Zur Halbzeitpause stand ein 12:12 auf der Anzeigentafel.In der 2. Halbzeit setze sich das Heimteam zunächst ab. Die etablierten Spielerinnen um Saskia Fabig konnten einen 3 Tore Vorsprung erzielen (16:13). Doch Viernheim bewies nun, dass sie erst einmal verloren hatten, und blieb immer dran.Nun begann ab der 45 Minute die wichtige spielentscheide Phase.Antonia Grössel, die nach längerer Auszeit direkt viel Spielzeit bekam, und die jungen Wilden sollten es nun im Rückraum richten. Sicherlich ist es ein wertvoller Vorteil, dass die Breite des Kaders diese Möglichkeiten eröffnet.War es letzte Woche noch Maria Sender, die entscheidend beim Sieg in der 2. Halbzeit mithalf, trafen jetzt Florine Sender und Janina Collet aus dem Rückraum. Dazu wuchs Katha Haas im Tor über sich hinaus. Sie zeigte in dieser Phase ihre ganze Klasse. Lenya Hanke setze den Schlusspunkt und traf zum 30:25. Nach der überraschenden Niederlage des Tabellenzweiten, HG Oftersheim-Schwetzingen gegen Heddesheim, darf nun die HG Saase den Platz an der Sonne besetzen.

Es spielten: Katharina Haas; Florine Sender (3), Janina Collet (1), Annika Schulze, Pauline Rahn, Kristina Bauer, Maria Sender, Lenja Müller, Claudia Schückler (11/5), Antonia Grössl (3), Ronja Habermaier, Saskia Fabig (4), Maureen Merkel (5), Lenya Hanke (3)

 

Drucken