Erfolgreiches Wochenende für die Jungs der E-Jugend

Mit zwei deutlichen Siegen gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen sind die Jungs der HG Saase nach der WM-Pause wieder ins Spielgeschehen eingestiegen.

E2 siegt gegen die HG 2 mit 26:11 (12:6)

Schon früh um 10 Uhr mussten die Jungs von Trainer Jochen Glock in der Karl-Frei-Halle in Oftersheim ran. Da der Kader doch sehr dünn war erklärten sich der Torwart der E1 Christian Reek und Tom Glock bereit ihre Kameraden zu unterstützen. Schnell zeigte Christian, dass er nicht nur im Tor eine gute Leistung zeigt, sondern auch im Feld zusammen mit Julius Wunsch als sicherer Torschütze glänzen kann! Schon zur obligatorischen Auszeit nach 10 Minuten führten die Saasemer mit 2:9 ehe es dann mit einer 6:12-Führung in die Halbzeit ging. Auch in der zweiten Hälfte ließen sich die Jungs die Butter nicht vom Brot nehmen  und spielten konzentriert, so dass zum Schluss ein ungefährdeter 26:11-Sieg auf der Anzeigetafel stand.

HG Saase: Bieberstein (3), Kroll (1), Schröder, Reek (8), Julius Wunsch (11), Moritz Wunsch, Weber, Glock (3)

E1 gewinnt gegen die HG 1 mit 36:24 und zeigt Uwe Gensheimer ein tolles Spiel

Ein Traum ging für die Jungs der Saasemer E1 beim Auswärtsspiel in Oftersheim in Erfüllung! Deutschlands wohl populärster Handballer Uwe Gensheimer schaute sich das Spiel unserer Mannschaft gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen an und verteilte nach dem Sieg Autogramme an die Jungs.

Auch bei der E1 musste Trainerin Nadja Mayer den grippekranken Kimi Schüler ersetzen, so dass Julius Wunsch nach seiner tollen Leistung bei der E2 auch im Anschluss noch in der Kreisstaffel aushelfen durfte. Nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel wollte man auch jetzt wieder an die tolle Leistung der Hinrunde anknüpfen und durch konzentriertes Arbeiten in Abwehr und Angriff dem Gegner wenig Chancen lassen. Doch bis der 24:36-Sieg unter Dach und Fach war mussten sich die Jungs gehörig anstrengen! Saase ging zwar immer wieder in Führung, doch vor allem Raphael Schmitt bekamen die Jungs nicht in den Griff, so dass es bei der Auszeit nach 10 Minuten 9:9 stand und die Abwehrformation mit dem Angriff tauschte. Dann kam endlich etwas Stabilität in die Abwehr und der „neue“ Angriff zeigte ángetrieben von einem treffsicheren Jakob Stadler eine konzentrierte Leistung, so dass beim Stand von 14:20 die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Hälfte übernahm dann Max Heuer das Tor und sorgte mit schönen Paraden dafür, dass Saase 1 auch in diesem Spiel schlussendlich als Sieger hervorging.

Vielen Dank noch mal an Uwe Gensheimer, der diese tolle Handball-WM für die Jungs vom Fernseher in die Sporthalle gebracht hat!

HG Saase 1: González (10), Glock (5), Reek, Wunsch (3), Heuer (1), Gräbe (1), Böhmert (7/2), Stadler (9)

Julius und Moritz Wunsch

Drucken