HG Oftersheim/Schwetzingen – MSG HeLeuSaase 10:13 (5:7)

Der Erfolg der letzten Woche stand als Ansporn für unsere D-Jugend Mädels. Mit hoher Motivation startete das Team in das Spiel gegen HG Oftersheim/Schwetzingen. Durch Krankheit weiterhin dünn besetzt, stand die HeLeuSaase wieder vor der Herausforderung, eine zahlenmäßig stark besetzte gegnerische Mannschaft die Stirn zu bieten. Schnell ging HeLeuSasse in Führung, wurde jedoch von einem kämpferischen Gegner ausgebremst. HeLeuSaase schafften es, eine gute Abwehr aufzustellen, aber fanden die Gegner häufig Lücken dahinter und verwandelten diese Torchancen. Aus einem guten Spiel heraus boten sich viele Torchancen für unsere Mädels. Leider konnten diese allzu oft aufgrund von Ungenauigkeiten im Torabschluss nicht genutzt werden. Entsprechend endete die erste Halbzeit mit 5:7. Die zweite Halbzeit startete ähnlich, so dass der Gegner gar bis auf 1 Tor aufschließen konnte. Konfrontiert mit einer doch möglichen Niederlage, zündetet der Kampfgeist der HeLeuSasse-Spielerinnen den Turbo: durch eine starke Manndeckung der gefährlichsten Spielerin der HG Oftersheim/Schwetzingen konnte diese maßgeblich aus dem Spiel genommen und an Torwürfen gehindert werden. Gepaart mit den nun genutzten Torchancen und dem Halten wichtiger gegnerischen Torwürfe durch die HeLeuSasse-Torfrau konnte in den extrem spannenden letzten 4 Minuten des Spiels die Führung zum Endstand 10:13 nochmals ausgebaut werden.  

Es spielten: Emma Krajcovic (Tor) ,Helen Reichert (2) Laura Backes (5)Lina Meyer (1) Lia Klöpper( 1) Julia Raffl (Tor), Saskia Schlipf, Kiana Weintz (4), Zoe Bick, Leonie Muchow

MSGHeLeuSaaseDJugend1920

Drucken