Ausgebucht     

Du bist gerne mit deinem Fahrrad unterwegs? Du liebst Action beim Fahrradfahren?

+++ NEU      Dann komm zum Mountainbike-Kurs der SGH!      NEU+++

Weitere Informationen ...

Hektische Damen2 gewinnen gegen den TSV Birkenau 3

HG Saase 2 – TSV Birkenau 3 26:22 (15:11)

Im ersten Heimspiel der Saison 20/21 standen die Damen 2 dem routinierten und alteingespielten Team der TSV Birkenau 3 gegenüber. Birkenau ging zunächst mit 0:1 und 1:2 in Führung. Durch eine starke Serena Horst auf Rechtsaußen, die immer wieder durch Spielzüge in Szene gesetzt wurde, konnte sich Saase im Spiel halten und innerhalb der ersten 15 Minuten auf 8:5 leicht absetzen. Je fortgeschrittener das Spiel, desto mehr Ballverluste schlichen sich in das Angriffsspiel der Heimmannschaft. Der TSV nutzte diese Fehler aus und erzielte somit schnelle und einfache Tore. Generell tat sich Saase mit der kompakten Abwehr und Torhüterin des TSV schwer – die dynamische Spielweise wurde immer wieder zu früh unterbunden, sodass der Ball selten den freien Spieler fand und auch Rückraumwürfe selten zum Erfolg führten. Im Gegenzug war der Angriff des TSV zwar eher statisch aber dennoch routiniert genug um die Lücken in der Abwehr der HG zu finden und immer wieder über Kreisanspiele und schnelle Rückpässe und Richtungswechsel zu punkten. So ging man mit einem Halbzeitstand von 15:11 in die Pause. Coach Müller legte vermehrt Augenmerk auf das Spiel mit dem Kreis und appellierte an die Mannschaft die Aktionen im Angriff mit mehr Druck und Dynamik zu spielen und erstmal seine eigenen Chancen zu suchen. Zurück in der 2. Halbzeit blieben die Worte des Coaches zwar im Kopf, konnten aber nicht auf die Platte gebracht werden. Zu hektisch war das Angriffsspiel der HG und die Ballverluste zogen sich von Angriff zu Angriff fort, sodass Birkenau bis zur 38.Minute auf 15:14 verkürzen konnte. Und wieder war es Serena Horst, die nach 8 Minuten ohne Tor, der HG Saase den ersten positiven Anstoß verlieh. Auch Julia Sauer, die für eine 100% 7-Meter-Torquote sorgte, welches für Saase absolut unüblich ist, unterstützte die Heimmannschaft hierdurch, immer leicht den Vorsprung halten zu können. Durch eine kurze 5:1 Deckung ab der 45. Minute auf Seiten der Saasemer Mädels konnte der Spielfluss der Birkenauer wiederholt unterbrochen werden und Ballgewinne wurden mit der ersten oder zweiten Welle sicher im gegnerischen Tor untergebracht. So gelang es der HG sich durch ein gutes Zusammenspiel wieder auf einen 4 Tore Vorsprung auf das Endergebnis von 26:22 abzusetzen und dies bis zum Schlusspfiff aufrecht zu erhalten. Zusammenfassend ist die Leistung der HG sicherlich ausbaufähig und man sollte für die nächste Begegnung gegen die TSG Weinheim am Donnerstag den 15.10 an der Hektik und den Ballverlusten im Angriff arbeiten – dennoch ist das Trainerteam um Müller, Leinert und Kling stolz auf die Mannschaft und nimmt die 2 Punkte gerne mit. Es spielten: Trunk, Olf (Tor); Sauer (4), Braun, Weber (1), Horst (7), Brüning (1), L. Müller (3), H. Müller, M.Stein (1), König (4), Florig, S.Meschke (2), L.Stein (3)

20200910SH0011 S4200915

Drucken