SfV REWE Logo Web2
Hier Vereinsschein einlösen 

    

Vereinsscheine sammeln und für die SGH einlösen

 Bei jedem Einkauf in einem REWE Markt kannst Du Vereinsscheine sammeln, die der SG Hohensachsen zugutekommen.
Pro 15 € Einkaufswert erhältst Du einen Vereinsschein, mit dem Du die SGH unterstützen kannst!
Einfach an der Kasse fragen.

Der HG Saase mD-Zug rollt wieder!

HG Saase - SG Edingen-Friedrichsfeld 41:20 (23:5)

Großsachsen: In der Landesliga dominierte die Saasemer D-Jugend beim Heimspiel am Sonntag den Gegner der Spielgemeinschaft aus Edingen/Friedrichsfeld. Während man bereits vor zwei Wochen die 30iger Marke knackte und den Gegner überrollte, hatte man sich beim letzten Auswärtsspiel etwas zurückgehalten, das sollte heute nicht so sein. Schnelles Anspiel und schnelle Führung: zum 3:0 nach zwei Minuten, folgten ein 3:1 und über eine 8:2 Führung freuten sich die Hausherren und zwangen die Gegner zur Auszeit, da waren noch keine 5 Minuten gespielt.

Die deutliche Führung nach dem 11:3 wurde bis zum 22:3 ausgebaut. Erst dann fielen die Tore vier und fünf für die Gäste und mit dem Tor zum 23:5 durch Kimi Schüler ging man dann in die Halbzeit. 

Während sich, der mit Trainingsrückstand spielende, Jannis Böhmert in der ersten Halbzeit mit noch einem Tor zurückhielt, schoss er in der zweiten Halbzeit sechs weitere Tore, solange die Luft reichte. Viele schnelle Pässe nach vorne bestimmten das Spiel von Anfang an, auch wenn ein paar Ungenauigkeiten zu Fehlpässen bei Steilangriffen führten kann man grundsätzlich mit der Leistung der Mannschaft der HG Saase zufrieden sein. Nicht zuletzt hatte der heutige Torschützenkönig Tom Glock mit seinen zwölf Toren einen großen Anteil am Spiel und es konnte fleißig gewechselt werden. Auch seine Mitspieler können sich vielleicht besonders über sein 30. UND 40. Tor freuen, wenn man der „Regel“ der aktiven Mannschaften hier folgen möchte. Fünf Minuten vor Spielende darf auch Henri Sand über sein erstes Tor in der Landesliga jubeln. Trotz insgesamt zweimal 2 Minuten und drei Verwarnungen im gesamten Spiel, war es ein sehr faires Aufeinandertreffen und der ungefährdete Sieg beim 41:20 Endstand ist mehr als gerecht. (stw)

Leon Sander, Lennart Schomber, Noah González 8, André Gräbe, Tom Glock 12, Jakob Stadler 3, Jannis Böhmert 7, Kimi Schüler 8, Henri Sand 1, Jonas Mayer 2

Drucken