FWD Einsatz Logo cmyk       

Bist du ein sportbegeisterter Typ?

Weißt du schon, was du nach dem Schulabschluss machen willst?

Dann komm zum Freiwilligenjahr bei der SGH!
Mehr Informationen ...

Heimspielpremiere in 2022 nicht geglückt

HG Saase mDJugend - JSG SC Sandhausen/SG Walldorf Endstand 13:16 (4:6) ,

Großsachsen - während man in die verlängerte Winterpause gehen musste konnten die D-Jugendlichen der HG Saase beim ersten Heimspiel der Rückrunde keinen Erfolg verbuchen.
Das Spiel war etwas geprägt von Unsicherheiten, die sich in der ersten Halbzeit auf das Ergebnis niederschlugen. Eine 2-Tore-Führung der JSG (3) holten die Saasemer schnell wieder auf und es stand 2:2 (6) durch die Tore von Justus Rippich und Noah Seidel, der heute sowohl draußen als auch im Tor seinen Mann stehen konnte. Die Gäste konnten zur 2:3 Führung (7) erhöhen dann passierte lange nichts -(ein nicht verwandelter 7-m). Erst in Minute 14 gingen die Gäste mit 2:4 weiter in Front. Gewechselt wurde dann beim 4:6 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit hatte man auf Seiten der HG-ler versäumt den Druck zu erhöhen und es schlossen sich Leichtsinnsfehler ein, was nach der langen Pause natürlich zu entschuldigen ist. Trotz alldem gab es schöne Einzelaktionen in der zweiten Halbzeit, bei der sich Alexander Pohl im Angriff wie in der Abwehr hervorhob. Im Tor hat Noah Seidel einen 7 Meter halten können und glänzte immer wieder mit Steilangriff Pässen weit in Hälfe der Gegner. Es gab eine leichte Dominanz der Gäste, mit deren starkem Spielmacher Stian Neemann, der dafür sorgte, dass die Führung der JSG nicht mehr abgegeben wurde und Sandhausen/Walldorf gewann mit 13:16 Toren.  

Trotz holprigen Anfang, wieder ein Lob an beide Mannschaften, die in “normalen Zeiten“ sicherlich noch mehr auf Augenhöhe spielen und sich beide verdient im oberen Tabellendrittel der Bezirksliga 1 aufhalten. Am Sonntag geht es dann auswärts für die Saasemer zum Derby gegen die Spielgemeinschaft Weinheim/Oberflockenbach (stw)

HG Saase:

Julius Wunsch 2, Noah Seidel 1  (beide im Tor - jeweils/Halbzeit); Alexander Pohl 3,  Mats Pöltl 1, Ramil Binuya, Julian Hessenthaler 2, Justus Ripprich 1, Nils Schröder 2, Max Jost, Nicolas Gast 1, Alejandro Weber

Drucken