Bezirksmeisterschaft Final-4 mCJugend Großartiger Derbysieg und bittere Finalniederlage

Am vergangenen Wochenende war Derbytime an der Handball-Bergstraße. Im Halbfinale des Final4
der männlichen C-Jugend um die Bezirksmeisterschaft traten am Samstag in Schwetzingen die HG
Saase und die SG Leutershausen gegeneinander an.
Vor zahlreichen Zuschauern konnten sich in einem umkämpften Match zunächst die Heisemer einen
kleinen Vorteil erarbeiten und diesen kontinuierlich bis zur Pause auf 16:12 ausbauen. In der zweiten
Hälfte sahen sich die Saasemer bis zum 23:18 auf der Verliererstraße, ehe sie sich, gestützt auf Max
Heuer im Tor und eine tolle Abwehrleistung, Tor um Tor heranarbeiten konnten. Beim 25:25 durch
Kenzo Graziadio war der Ausgleich geschafft und beim 26:28 durch den überragenden Noah Gonzales
konnte erstmals eine Zwei-Tore-Führung erzielt werden. Diesen Rückschlag konnte die SGL nicht
mehr aufholen und musste sich dem Nachbarn aus Saase mit 28:29 geschlagen geben.
Überschwänglich feierten die Jungs anschließend den Derbysieg und Einzug ins Finale.
Am Sonntag im Finale wartete dann mit der HG Oftersheim/Schwetzingen ein Gegner, der sich im
zweiten Halbfinale mit 24:13 deutlich gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg durchgesetzt hatte. Mehr
als 200 Zuschauer bildeten in der Schriesheimer Schulsporthalle einen würdigen und lautstarken
Rahmen für dieses Spiel. Die fast ausschließlich mit dem jüngeren Jahrgang angetretenen Saasemer
schienen zunächst auf verlorenem Posten. 1:6 lautete der frustrierende Zwischenstand nach 9
Minuten. Doch anschließend erwachte das Saasemer Kämpferherz und über 3:6 und 5:7 konnte bis
zur Halbzeit beim 7:7 der Ausgleich hergestellt werden. Nach der Pause erarbeiteten sich die Jungs
gegen einen verunsicherten Gegner über 11:10, 14:12 und 16:13 sieben Minuten vor Schluss ein
Drei-Tore-Polster, ehe der sicher geglaubte Sieg wieder in Gefahr geriet. Kein Ball wollte mehr ins Tor
und Oftersheim/Schwetzingen erzielte tatsächlich mit dem Schlusspfiff den Ausgleich. Anschließend
ging es in die Verlängerung, in der sich die beiden kräftezehrenden Spiele bemerkbar machten. Mit
17:19 mussten sich die Saasemer Jungs geschlagen geben. Nach dem Spielverlauf letztendlich bitter,
aber dennoch ein großartiger Erfolg rund um das Trainerduo Christian Pohl und Jan Schwöbel, wovon
vor der Landesliga-Runde niemand zu träumen gewagt hätte.
Leider konnte man sich von Noah Gonzales nur mit dem Vizemeister-Titel verabschieden, der zur
neuen Saison die Rhein-Neckar-Löwen verstärken wird und dem die Mannschaft alles Gute wünscht.
Es spielten in beiden Spielen:
Max Heuer (im Tor), Noah Gonzales (20/6), Kenzo Graziadio (8/1), Kimi Schüler (5), Jannis Böhmert (5),
Max Wolß (5), Tom Glock (3), Jakob Stadler, Lennart Schomber, Henri Sand, Jonas Mayer, Rene Lang,
Andre Gräbe

S2

Drucken