Fußballcamp 2018 in den Sommerferien

6. bis 8. September: Fußball-Feriencamp, zur Anmeldung ...

A-Jugend steht im "Endspiel"

Mit einem ungefährdeten 34:25-Erfolg bei der JSG Ilvesheim/Ladenburg sicherten sich die A-Jugend-Handballer der HG Saase den ersten Platz der zweigeteilten Sonderstaffel. Nun kommt es zu einem "Endspiel" gegen den anderen Staffelsieger SG Edingen/Friedrichsfeld um die A-Jugendmeisterschaft der Saison 2012/13.

Jan Straub und Nicolas Barrientos waren mit zusammen 18 Treffern die Sieggarenten im letzten Saisonspiel. Anfangs hatten die HG-Jungs aber Probleme, so führten die Gastgeber mit 8:7. Die Auszeit von Trainer Nielsen zeigte dann Wirkung und über eine solidere Abwehr wurde binnen fünf Minuten ein Fünf-Tore-Vorsprung erspielt, der auch beim 11:16-Pausenstand noch galt. In der zweiten Halbzeit hielt Ilvesheim/Ladenburg bis zum 15:18 mit, ehe die Kräfte schwanden. HG Saase: Nethövel; Barrientos (8/1), Dallinger (1), Müller (4), Bock, Barzyk (1), Neudecker (1), Gaber (3), Straub (11/6), Koob (2), Rupp (3).

Auch im letzten Saisonspiel siegte die B1-Jugend der HG Saase souverän mit 30:19 (18:11) gegen den SV Waldhof und rutschte in der Abschlusstabelle noch auf den zweiten Platz vor. Die Saasemer setzten sich bereits früh ab. In der Abwehr jedoch fehlte etwas die Einstellung. Nach der Pause verwaltete das Team lediglich noch den Vorsprung. HG Saase: Nagel, Ewald; Reischer (3), Scheurich (3), Lochbühler (2), Straub (4), Fraefel (6/1), Schenk, Rittersbacher, Schneider (5), Ackermann (1), Lachenauer (4), Koch (2).

Zufrieden konnten auch die C-Jugend-Trainer Norman Zutavern und Timo Jochim sein. Ihre Jungs besiegten den TSV Malschenberg zum Saisonasbschluss mit 33:19 (15:8). Marcel Sterba sorgte mit seinen Toren aus dem Rückraum schon früh für klare Verhältnisse und kaschierte mit seinen zehn Toren auch so manche Abwehrschwäche. Als Mitte der zweiten Halbzeit ein Spieler der Gäste verletzt das Spielfeld verlassen musste, zeigten die HG-Trainer Größe und spielten fortan ebenfalls mit einem Mann weniger. Die Saasemer belegen in der Endabrechnung den fünften Platz, wobei durchaus mehr möglich gewesen wäre. Für den scheidenden Trainer Norman Zutavern übernimmt für die "Quali" zur Badenliga und die bevorstehende B-Jugendsaison 2013/14 Felix Pöltl, langjähriger Spieler des TVG Großsachsen, gemeinsam mit Timo Jochim die Geschicke. HG Saase: Hoffmann, Melcher; Sterba (10/3), Rettig (1), Baumann (3), Leinert (3), Kunz (3), Schröder (7/2), Barzyk (2), Baltz, Geiger (4), Bickel.

Im letzten Saisonspiel unterlag die weibliche D-Jugend der HG Saase beim aktuellen D-Jugendmeister TSG Ketsch mit 11:15. Obwohl die Meisterschaft der TSG Ketsch und auch der dritte Tabellenplatz der jungen Saase-Truppe bereits vor den Spiel feststanden, entwickelte sich ein sehr intensives Spiel. Nach dem 11:5-Pausenstand für Ketsch steigerte sich das Team von HG-Trainer Carsten Sender im zweiten Durchgang, wobei im Angriff Maria Sender (acht Tore) eine starke Leistung im Rückraum bot. HG Saase: Wagner; Fl. Sender, M. Sender (8), Müller, A. Meyer (2), J. Meyer, Rathai, Jakob (1).

Drucken