Kreismeisterschaften 2013 in Seckenheim

Da der Wettkampf auf einen Sonntag zusammengeschrumpft worden war, hieß es in aller Frühe aus den Federn. Neun weibliche und sieben männliche Teilnehmer der SG Hohensachsen wollten in den Kampf um die Titel eingreifen. Die Bilanz kann sich sehen lassen. Elf Kreisjahrgangsmeister- und sechs Vizetitel, sowie zehn Bronzemedaillen gingen nach Hohensachsen.

Erfolgsgarant bei den Frauen war einmal mehr Theresa Marcolini. Sie sicherte sich vier erste Plätze im Jahrgang '96. Mit den Zeiten von 0:31,49min über 50m und 1:16,8min über 100m Schmettern konnte sie zufrieden sein. 1:15,9min benötigte sie über 100m Lagen und 2:45,0min für die 200m Rückenstrecke.

Bei den Jungen war Paavo Streibich (Jg '00) der eifrigste Medaillensammler. Er konnte drei Siege über 50m (0:48,4), 100m (1:44,3) und 200m (3:49,9) Rücken sein Eigen nennen, schwamm über 50m Freistil in 0:42,0 zu Silber und über 100m Freistil (1:33,5) zu Bronze. Zwei Jahrgangstitel holte sich Marius Faust (Jg '99), der mit 1:33,0min über 100m Lagen und 3:35,5min über 200m Brust überzeugte. Silber gab es für die 200m Lagen (3:28,4) und Bronze für 100m Brust (1:42,2). Vielstarter Markus Volk (Jg '94) schlug zweimal als Erster an, mit 1:11,2min über 100m Rücken und 1:03,1min über 100m Kraul. Zweiter wurde er über 200m Rücken in 2:38,2min. Sein Bruder Christian Volk (Jg' 96) konnte sich ebenfalls über eine Silbermedaille für die 200m Rücken in 3:00,4min freuen. Silber für 200m Rücken gab es auch für Yannick Saenger, der in seinem Jg '01 mit 3:08,7min erfolgreich war.

Schön, dass auch die Jüngsten auf dem Treppchen standen. Noah Schott (Jg '02) konnte sich gleich mit zwei Bronzemedaillen schmücken. 1:00,1min über 50m Rücken und 1:57,6min über 100m Freistil waren seine Zeiten. Charlotte Müller, ebenfalls Jg' 02, wurde mit 0:52,1min Zweite über 50m Brust und über 100m Brust reichte es mit 1:55,6min zu Bronze.

Auf das Treppchen durfte auch Elena Marek (Jg '98), sie schlug über 100m Schmetterling (1:34,5) und 100m Kraul (1:18,6) jeweils als Dritte an. Weitere Bronzemedaillen erschwammen sich Miriam Bähr (Jg '01) in 1:54,5min über 100m Brust, Carla Illmann (Jg '00) in 1:29,2min über 100m Rücken und Johanna Baur (Jg '00) über 100m Schmettern in1:49,0min.

Auf vierten Plätzen landeten: Miriam Bähr (100m Lagen), Sophie Weil (100m Brust), Markus Volk (50m Rücken), Christian Volk (100m Rücken u 100m Freistil), Yannick Saenger (200m Kraul u 100m Rücken). Die Mannschaft wurde komplettiert durch Sarah Bernd, Kim Isermeyer und Janosch Küpfer, die sich über mehrere neue persönliche Bestmarken freuen konnten.

Drucken