Durchwachsener Start in das neue Jahr

 

Nach dem 3:2 Sieg in Heidelberg gegen den HTV 3 und der 0:3 Flaute in Rohrbach im Dezember des vergangenen Jahres, galt es, im neuen Jahr die Tabellenposition (Platz 8) wieder aufzubessern. Gelingen sollte dies durch einen Sieg gegen die ASC MA-Feudenheim, gegen die im Hinspiel (0:3) leider kein Punkt zu holen war.

Trotz vorhandener Neujahresvorsätze, ging es alles Andere als gut in Satz 1: So mussten direkt die ersten Punkte durch Annahmefehler und Schwierigkeiten im Angriff abgegeben werden. Genau so sah der Rest des Satzes aus und trotz teilweise vorhandener Leistungshochs, konnte man ihn nichtmehr für sich entscheiden (16:25).

In Satz 2 gelang es, vor allem durch starke Aufschläge und eine gute Abwehrarbeit, der Heimmannschaft das Leben schwer zu machen und das Blatt zu wenden: Satz 2 ging mit 25:16 an die Gäste aus Hohensachsen.

Nur teilweise konnte in Satz 3 an die souveräne Leistung aus Satz 2 angeknüpft werden und auch die Volleyballer aus Feudenheim spielten stärker auf als zuvor. So kam es zu einem Kopf an Kopf rennen, das die Volleyballer der SGH knapp mit 26:24 für sich entscheiden konnten.

Nachdem mit der 2:1 Führung schon der erste Punkt für das Konto der SGH gesichert wurde, sollte mit einem 3:1 Sieg volle 3 Punkte ergattert werden. Doch vor lauter Übereifer und aufgrund mehrerer Leistungslöcher gelang dies nicht wie geplant, Satz 4 wurde mit 22:25 abgegeben.

So ging es nach erneutem Auslosen in Satz 5, der mit Annahmeproblemen und daher einem Rückstand von 0:4 begann. Dieser sorgte dafür, dass man trotz später gesteigerter Leistung nichtmehr an die Gegner aus Feudenheim rankommen konnte. Satz 5 und somit das Spiel ging mit 11:15 an die Heimmannschaft, weshalb sich die SGH’ler mit einer mageren Ausbeute von einem Punkt zufriedengeben müssen

Es spielten:

Ditschmann, Eberwein, Müller, Noeske, Reinhard, Pflästerer, Lies, Wilhelm

IMG 2515