BSB Nord 2020 03 Corona

+++ Aufgrund der derzeitigen Situation und in Anlehnung an die Sportverbände (u.a. BSB Nord) ist der
Trainings- und Spielbetrieb bei der Sportgemeinde ab sofort bis zum Ende der Osterferien eingestellt.
Das Hallenbad in Hohensachsen ist ab 17.03.2020 bis 19.04.2020 geschlossen. +++

BSB Nord 2020 03 Corona

Aufholjagd gelungen

Nachdem die Herren der SG Hohensachsen bisher in jedem Spiel im neuen Jahr 2020 mindestens einen Punkt erspielen konnten, wollte man auch beim Auswärtsspieltag am vergangenen Sonntag, dem 01. März 2020, nicht leer ausgehen. Gegner waren die Volleyballer des ASC MA-Feudenheim die momentan das Tabellenschlusslicht darstellen. 

Erste Hürde war jedoch nicht das Spiel an sich, sondern vielmehr der Weg zur richtigen Halle, da der Austragungsort 40 Minuten vor Spieltagsbeginn noch geändert wurde. War diese Hürde überwunden, ging es – nach einem von Diskussionen geprägten ersten Spiel im Schiedsgericht – auch für die Hohensachsener auf das Spielfeld. So standen die Herren der SGH nun endlich in Aufstellung auf dem Feld und dennoch: Es wurde nicht gespielt. Als nach weiteren fünf Minuten Verzögerung aufgrund eines Eintragungsfehlers der gegnerischen Mannschaft die letzten Komplikationen aus der Welt geschafft waren, ging es dann endlich los: Der Anpfiff zum ersten Punkt!

Doch genauso holprig wie der bisherige Verlauf des Spieltages, war auch der Start der Partie: In Satz eins als auch zwei spielten die Gegner aus Feudenheim stark auf und es war den Volleyballern der SGH kaum möglich, Punkte zu ergattern. Durch zu viele Eigenfehler und weiterhin einigen Diskussionen der Gegner mit dem Schiedsgericht, ließ man sich aus dem Konzept bringen und konnte keine 100% Leistung abrufen. Satz eins und zwei mussten deutlich mit einem Spielstand von 18:25 und 22:25 abgegeben werden.

Auch Satz drei begann nicht vielversprechend und war von Eigenfehlern geprägt. Jedoch schafften es die SGH’ler im Satzverlauf ihre Leistung kontinuierlich zu steigern, sodass man das Blatt wenden und den Satz mit 22:25 für sich entscheiden konnte.

So sollte es weitergehen: Auch in Satz vier und fünf war es möglich, mit gezielten Aufschlägen und einer konstanten Leistung viele Punkte zu erzielen und so die Sätze deutlich 25:18 und 15:7 abzuschließen. 

Es war also geschafft! Ein 3:2 Sieg und somit 2 Punkte für die Tabelle, die für die SGH den Klassenerhalt in der Landesliga endgültig sichern. Aktuell befindet man sich auf einem guten Tabellenplatz drei. Trotz des schlussendlich erfreulichen Ergebnisses war der Spieltag von Kommunikationsproblemen und unsachlichen Diskussionen getrübt. Die SGH differenziert sich von solch einer Umgangsweise und hofft, in der nächsten Saison auf einen reibungsloseren Ablauf als auch einen angemesseneren, respektvollerem Umgang miteinander.

Es spielten:

Ditschmann, Heinzelbecker, Pflästerer, Weller, Schramm, Reinhard, Wilhelm, Lies

b_800_0_0_10_images_Volleyball_Herren_1819_Bildschirmfoto_2020-03-02_um_01.44.44.png