FWD Einsatz Logo cmyk       

Bist du ein sportbegeisterter Typ?

Weißt du schon, was du nach dem Schulabschluss machen willst?

Dann komm zum Freiwilligenjahr bei der SGH!
Mehr Informationen ...

D1 erkämpft sich einen Punkt

Am Freitag ereilte die D1 die Meldung, dass von nun an auch im Sport die 2G+ Regel gilt. Für den Spieltag am Samstag buchten sich alle Spielerinnen auf die schnelle einen Termin im Testzentrum, um gut vorbereitet zu sein. Am Samstagmorgen kam dann die Nachricht des NVV, dass alle Spieltage dieses Wochenendes aus "organisatorischen Gründen" abgesagt werden müssen. Die Entäuschung nicht spielen zu können war groß, denn von Seiten der Hohensachsener Damen wurden alle organisatorischen Maßnahmen bereits ergriffen. Doch nach Absprache mit den anderen Mannschaften des Spieltags zeigte sich, dass auch diese die 2G+ Regeln erfüllen können und der Spieltag stattfinden kann. Nach einem turbulenten Morgen machte sich die D1 schlussendlich doch auf den Weg zur TSG HD-Rohrbach.

Die Gegnerinnen aus Rohrbach standen bislang ungeschlagen und ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Es stand also ein anspruchsvolles Spiel bevor. Die D1 startete solide ins Spiel, brachte jedoch im Verlauf des Satzes immer seltener den Ball auf den gegnerischen Boden. So machten auch nach langen Ballwechseln meist die Gegnerinnen den Punkt und die TSG zog gegen Ende des Satzes immer weiter davon (16:25). In Satz 2 zeigte die SGH richtig Kampfgeist. Trainer Benjamin Lind musste bei 2:9 die erste Auszeit nehmen, denn wieder waren die Damen aus Rohrbach erfolgreicher im Abschluss. Es gelang der D1 sich wieder aufzuraffen und sie holten den Satzgewinn mit 25:22 nach Hohensachsen. Die Stimmung auf beiden Seiten des Feldes war super und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Satz 3 musste die SGH wieder abgeben (18:25), die TSG konnte ihre Führung über den Satz hinweg verteidigen. Satz 4 verlief von Anfang an knapp und die Führung wechselte immer mal wieder. Bei 22:24 stand die SGH schon kurz vor der Niederlage. In einer Auszeit sammelte sich die Mannschaft nochmal - jetzt galt es sich Punkt für Punkt zurückzukämpfen. Eva Pflästerer konnte mit ihren Aufschlägen Druck auf die Gegnerinnen ausüben und die Damen der SGH behielten trotz "Hier regiert die TSG!"-Rufen der Gastgeberinnen einen kühlen Kopf und kämpften weiter. Es gelang, die beiden Matchbälle der TSG abzuwehren und den Schwung aufrecht zu erhalten. Mit 26:24 holte sich die D1 den Satzgewinn und somit einen Punkt für die Tabelle. Im Tie-Break war es bis zum Seitenwechsel knapp, doch die TSG lag von Beginn an immer ein bis zwei Punkte vorne. Nach dem Seitenwechsel lag das Momentum jedoch auf Seiten der TSG, die ihre Führung ausbauten und mit 9:15 ins Ziel brachten.

Auch wenn es am Ende nicht zum Sieg reichte, freuen sich Hohensachsenerinnen über einen Punkt für die Tabelle und über ein spannendes sowie leistungstarkes Spiel. 

Laura Annahme

Es spielten: Laura Schüttler (L), Sarah Kiesel (A), Antonia Riedel (A), Marlina Koslowski (M),  Eva Pflästerer (Z), Sabrina Wohlfart (D), Vivien Klinke (A), Annalena Knapp (D), Clara Lazdins (M), Lea Füßinger (M)
Trainer: Benjamin Lind, Co-Trainer: Benedikt Ditschmann, Jana Füßinger